Über 70


Alterssprüche

"Das Alter verklärt oder versteinert." Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)

"Mit dem Alter nimmt die Urteilskraft zu und das Genie ab." Immanuel Kant

"Die Torheit begleitet uns in allen Lebensperioden. Wenn einer weise scheint, liegt es daran, daß seine Torheiten seinem Alter und seinen Kräften angemessen sind." François VI. de La Rochefoucauld (1613-1680)

"Alte Bäume behämmert der Specht am meisten." - Wilhelm Busch (1832-1908), Aphorismen und Reime, Tod nur vorläufige Abrechnung

"Das Alter ist nicht trübe, weil darin unsere Freuden, sondern weil unsere Hoffnungen aufhören." Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825)

"Ist der Mensch mäßig und genügsam, so ist auch das Alter keine schwere Last, ist er es nicht, so ist auch die Jugend voller Beschwerden." Platon (427-347 v. Chr.)

"Kein Vergnügen ist so leicht zu haben wie eine nette Konversation. Sie kostet kein Geld, bringt Gewinn, erweitert den Horizont, begründet und pflegt Freundschaften und läßt sich in jedem Alter und so gut wie jeder gesundheitlichen Verfassung genießen." Robert Louis Stevenson (1850-1894)

"Alter gibt Erfahrung." - Ovid (43 v.Chr. - 17 n.Chr.), Metamorphosen, Buch 6, Vers 29

"Das Leben wird gegen Abend, wie die Träume gegen Morgen, immer klarer." - Karl Julius Weber (1767-1832), Demokritos

"Das Alter macht nicht kindisch, wie man spricht, // Es findet uns nur noch als wahre Kinder." - Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Faust I, Vers 212 f. / Lustige Person

"Denn vom Standpunkte der Jugend aus gesehn, ist das Leben eine unendlich lange Zukunft; vom Standpunkte des Alters aus, eine sehr kurze Vergangenheit." - Arthur Schopenhauer (1788-1860), Parerga und Paralipomena

"Die Ungeduld des Alters ist etwas, das die Jugend nicht versteht." - Ferdinando Galiani (1728-1787), Gedanken und Beobachtungen


https://www.ueber70.de - Design and Service © 2006-2019 Achim Schmidtmann All Rights Reserved.
Impressum, Websites - Partner: Amazon